Trauung

Trauung

Der schönste Tag im Leben

- das ist für viele Paare ihr Hochzeitstag. Wenn zwei Menschen sich trauen, vor Gott und Menschen Ja zueinander zu sagen und einander zu versprechen:

Ich will dich als Gottes Gabe lieben und ehren und dir im Vertrauen auf die Liebe Gottes in Freud und Leid treu sein, bis dass der Tod uns scheidet!“

Auf dieses menschliche Ja legt Gott seinen Segen und verspricht, dass er das Paar auf dem gemeinsamen Weg begleitet. Das feiern wir im Traugottesdienst.

Schritte auf dem Weg zur kirchlichen Trauung

Wenn ein Paar evangelisch getraut werden will, muss mindestens einer von beiden evangelisch sein, beide müssen einer christlichen Kirche angehören.

Gehört nur einer der beiden einer christlichen Kirche an, ist nur unter bestimmten Bedingungen, die zuvor im Gespräch zu klären sind, und mit Genehmigung des Dekanatamtes ein Traugottesdienst möglich.

Bei konfessionsverschiedenen Paaren ist auch eine Trauung gemeinsam mit einem katholischen Priester möglich.

Voraussetzung für eine kirchliche Trauung ist, dass Sie zuvor standesamtlich geheiratet haben.

Wenn Sie kirchlich getraut werden wollen, wenden Sie sich bitte rechtzeitig zur Terminabsprache an das Pfarramt (am besten 6 Monate vor Ihrem gewünschten Hochzeitstermin). Der für Sie zuständige Pfarrer wird dann mit Ihnen einen Termin für ein Traugespräch zur Vorbereitung des Gottesdienstes vereinbaren und alles Wichtige mit Ihnen besprechen.

Weiterführende Links:

www.elk-wue.de/glauben/gottesdienst-feiern/trauung/

www.Trauspruch.de