Wohin mit gebrauchten Büchern?

Diese Frage stellt sich fast jeder, der sein Haus entrümpelt und jede Menge Bücher entdeckt, die bereits gelesen wurden, jedoch zu schade zum wegwerfen sind.

Wo finde ich den Bücherflohmarkt?

Den Bücherflohmarkt finden Sie neben der Kirchenpflege unter der Auferstehungskirche, Mörikestr. 8. Hier können Sie gerne stöbern. Die Bücher werden zum Kilopreis von 2€ verkauft. Sie dürfen auch gerne Ihre Bücherschätze zu den Öffnungszeiten (siehe folgende Tabelle) dort abgeben.

 

Wochentag Vormittag Nachmittag
Montag - -
Dienstag - -
Mittwoch - -
Donnerstag - 15-17.30 Uhr
Freitag 10-12.30 Uhr 15-17.30 Uhr
Samstag 10-12.30 Uhr -

Und so fing alles an

Beim Gemeindemittagessen im Herbst 2003 wurden die ersten Tische mit gebrauchten Büchern aufgestellt. Wegen der großen Nachfrage wurde dies beim Sommerfest des Samariterstifts 2004 wiederholt, ebenso beim Weihnachtsmarkt. Danach stellte die Flaschnerei Sachs ihr leer stehendes Ladengeschäft in der Hedelfinger Str. unentgeltlich zur Verfügung. Dieser vorteilhafte Standort brachte viel „Laufkundschaft“, und das Interesse am Bücherflohmarkt wuchs. Die Bücher werden zum Kilopreis von €2,- verkauft. Vom Erlös wurden zunächst der Beamer im großen Saal und die Jalousie im Clubraum des Gemeindehauses finanziert. Im Juli 2006 musste der Laden wegen Abbruch des Gebäudes geräumt werden. Nach einer Zwangspause konnte nach dem Wegzug von Pfr. Kuhn seit Oktober 2007 das Amtszimmer im EG des Pfarrhauses neu genutzt werden. In diesem Frühjahr kam der Kirchengemeinderat auf die Idee, den Abstellraum unter der Auferstehungskirche herzurichten. Nach mühsamen Entrümpeln, Säubern, Errichten eines Raumteilers und mit viel frischer Farbe entstand in ehrenamtlicher Arbeit ein geräumiger heller Raum, in dem der Bücherflohmarkt nun hoffentlich lange bleiben kann. Das Beste darin ist ein schöner neuer Teppichboden, von Firma Fritz und Sohn gespendet und verlegt! Am Tag nach dem Gemeindesommerfest im Juni schleppten viele freiwillige Helfer die Bücherkisten in den neuen Raum und räumten die Regale ein.

 

Die Initiatorin und Organisatorin des Bücherflohmarkts, Helga Weimer, und die zehn ehrenamtlichen Helfer/Innen sind glücklich über die Lösung, der Nachschub an Büchern rollt, und der Verkaufserlös soll auch in Zukunft der Medientechnik unserer Kirchengemeinde zugutekommen.