Aktuelle Meldungen

Kibiwo 2020 - "Servus Paulus"

Dieses Jahr war es bis zuletzt ein großes Bangen, ob die KiBiWo, für die wir die spannende Paulusgeschichte als Thema gewählt hatten, überhaupt stattfinden kann. Trotz aller Unsicherheiten planten fast 50 Mitarbeiter gemeinsam die KiBiWo und steckten schon seit Anfang des Sommers viel Zeit und Mühe in die Vorbereitung. Wir haben sehr gehofft und gebetet, dass es nicht alles umsonst war.

Gott sei Dank konnte die KiBiWo dann vom 29.– 1.11. tatsächlich durchgeführt werden, wenn auch mit vielen Einschränkungen und dadurch ganz anders als normalerweise. Aufgrund der Abstandsregeln konnte die KiBiWo nicht im Großen Saal stattfinden, sondern musste in die Kirche verlegt werden. Jeden Morgen gab es zuerst ein Plenum in der Kirche, wo die Moderatoren Evelyn und Reinhard durch das Plenum begleiteten und wir super Lieder von der Band hören und außerdem jeden Tag einen Teil der Paulusgeschichte in einem spannenden Theaterstück sehen durften. Danach haben die Kleingruppen Zeit miteinander verbracht - am ersten Tag mit tollen Spielen, am zweiten Tag mit einem Bastelprojekt und am dritten Tag bei einem Stationenlauf, den wir bei richtig sommerlichem Wetter durchführen konnten - ein großes Geschenk!
Schlussendlich konnten wir drei geniale Tage mit den Kindern verbringen, die sowohl für die Kinder wie auch für die Mitarbeiter eine gesegnete Zeit waren.

Abgerundet wurde die KiBiWo am Sonntag mit einem schönen Abschlussgottesdienst. Diakonin Eißler malte auf der Tafel. Sie erklärte: "Rufe mich an in der Not" - dieses Angebot Gottes dürfen wir in den größten Stürmen nutzen. Wie es Paulus auf seiner gefährlichen Schiffsreise getan hat. Wir werden erfahren: Gott bringt uns durch.

Konfirmation mal drei!

Am Sonntag, den 4. Oktober, wurde die ausgefallene Konfirmation nachgeholt. Die 23 Konfirmanden wurden in drei Gruppen aufgeteilt, die in drei Gottesdiensten eingesegnet wurden (9.30 Uhr, 11.15 Uhr und 14.30 Uhr). Nur so konnten genügend Plätze für die Gäste zur Verfügung gestellt werden. Weitere Gäste konnte per Livestream teilnehmen. Ein Musikteam um Klaus Elwert begleitete die neuen Lieder. Eine Foto-Präsentation gab Einblick in die fetzige Konfirmandenfreizeit im Februar 2020 auf der Alb bei Geislingen mit Badespaß und Casino-Abend. Die Konfirmanden erklärten die Bedeutung ihres Denkspruchs. Pfarrer Eißler brachte den jungen Leuten die Aufforderung von 1.Timotheus 6,12 nahe, beim Wettkampf des Glaubens zu starten und durch Jesus Christus das ewige Leben zu gewinnen. Mögen die Konfirmierten in Kontakt bleiben mit unserer Gemeinde und als gesegnete Menschen unterwegs sein!

Vier-Burgen-Tour

Bei bestem Wetter konnten zwanzig "Miteinander"-Wanderer am Dienstag, 17. September 2020, die Vier-Burgen-Tour oberhalb des Max-Eyth-Sees in vollen Zügen genießen. Herr Rößler führte mit Frohnatur und Witz. Das gemeinsame Essen am See war ein guter Abschluss.

Konfirmanden in Aktion beim großen Stadtspiel „Konfichamp“

Das traditionelle Konficamp, ein Zeltlager in der Dobelmühle in Aulendorf, musste dieses Jahr leider ausfallen. Das Bezirksjugendwerk veranstaltete für alle Konfirmanden am Samstag, 18. Juli, ein großes Stadtspiel. Beim „Konfichamp“ radelten die Jugendlichen zu Stationen mit praktischen, sportlichen Aufgaben: ein Auto ziehen, einen Traktorreifen bewegen oder den Nagel in den Balken hauen. Per Handy mussten Quizfragen beantwortet werden. Bei der Schlussversammlung vor dem Ruiter Pfarrhaus wurde der Sieger geehrt: die Gruppe aus Kemnat namens „Überflieger".

Diakon Leontopoulos von der Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde forderte die jungen Leute auf, mit ihren Fragen und Zweifeln auf erfahrene Christen zuzukommen. Was kann einem jungen Menschen Besseres passieren, als dass er Halt und Orientierung gewinnt durch Jesus Christus? Das Motto des Tages „Believer“, auf einem Plakat am Pfarrhaus zu lesen, lud dazu ein.

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 22.11.20 | Die Toten sind nicht allein

    Der Ewigkeitssonntag ist 2020 für den Abschied vielleicht noch wichtiger als in anderen Jahren. Denn unter Corona-Bedingungen waren Beerdigungen nur eingeschränkt möglich. Umso wichtiger ist es zu wissen: Die Toten sind geborgen in Gottes Liebe. Ein geistlicher Impuls.

    mehr

  • 20.11.20 | Symposium: 100 Jahre Kirchenverfassung

    Die Kirchenverfassung der Evangelischen Landeskirche feierte am 24. Juni 2020 ihren 100. Geburtstag. In einem ausschließlich digitalen Symposium am Freitag, 20. November tauschen sich Experten zur Entstehung und Entwicklung der Kirchenverfassung aus.

    mehr

  • 20.11.20 | Dieter Kaufmann verabschiedet

    Nach elf Jahren im Amt ist der Vorsitzende des Diakonischen Werks in Württemberg, Oberkirchenrat Dieter Kaufmann, am Donnerstag in den Ruhestand verabschiedet worden. Fast 300 Gäste nahmen digital an der Feier teil.

    mehr

Alle Meldungen aus der Landeskirche auf www.elk-wue.de