Unsere Gruppen

In einem offenen Konzept werden bei uns 44 Kinder im Alter von zwei Jahren bis zum Schuleintritt betreut.

Christliche Grundorientierung

Unsere Arbeit gründet auf dem christlichen Glauben und dem christlichen Menschenbild. Als evangelische Einrichtung vermitteln wir den Kindern grundlegende christliche Inhalte und Werte.

Die kindgemäße Glaubensvermittlung geschieht auf der Grundlage der biblischen Botschaft. Für unseren evangelischen Kindergarten gilt der religionspädagogische Auftrag, die Vermittlung von biblischen Geschichten durch Lieder, Gebete, Spiele und das Feiern kirchlicher Feste.

Ziele

Unsere Einrichtung bietet eine entwicklungsgerechte Betreuung, Erziehung und Bildung der uns anvertrauten Kinder. Das Kind steht mit seinen Bedürfnissen, Interessen und Fähigkeiten im Mittelpunkt, dabei achten wir jedes Kind als unverwechselbare Persönlichkeit.

Unser Kindergarten bietet Ihrem Kind in einer Atmosphäre der Geborgenheit und des Vertrauens vielfältige Möglichkeiten zur Auseinandersetzung mit sich selbst und seiner Umwelt.

Wir sehen uns dabei als Unterstützung und Ergänzung der Erziehung innerhalb der Familie. Den Kindern zu helfen in unsere Welt hineinzuwachsen sehen wir als Hauptaufgabe unserer Kindergartenarbeit. Das Kind lernt neue Lebenssituationen selbstbewusst, kompetent und verantwortungsbewusst zu bewältigen. Dies soll dazu beitragen, dass ihr Kind individuell auf das weitere Leben vorbereitet wird. Zur frühkindlichen Erziehung und Bildung gehört das Hinführen zu Toleranz, Solidarität, Verantwortungsbereitschaft, Selbstständigkeit, Gemeinschaftsfähigkeit und Lernfreude.

Erziehungspartnerschaft bedeutet für uns den Austausch von Informationen über das Verhalten, die Entwicklung und Erziehung des Kindes. Wir arbeiten offen und vertrauensvoll mit den Eltern zusammen. Wir verstehen unsere Arbeit als familienergänzendes Angebot. Durch diese Kooperation kann Kontinuität zwischen beiden Lebensbereichen gewährleistet, der größtmögliche Lernerfolg erreicht und die kindliche Entwicklung am besten gefördert werden.

Eltern und Fachkräfte bringen dabei gleichberechtigt ihre spezifischen Kompetenzen für das Wohl des Kindes in die Erziehungspartnerschaft ein.

Wir legen großen Wert auf Kleingruppenarbeit, bei der die Kinder nach Alter bzw. Interessen getrennt sind. Dadurch können wir  die sie individueller fördern und in ihrer Entwicklung entsprechend begleiten.