Drei Abende mit Yassir Eric

Herzliche Einladung zu drei Abenden unter der Überschrift: Überlebensfragen!

Donnerstag, 28. Januar 2021
1. Hass gelernt, Liebe erfahren - wie das Leben völlig neu wird / Bartholomäuskirche Kemnat, 20 Uhr

Freitag, 29. Januar 2021
2. "Es wird mir zu bunt!“ - wie wir gut miteinander leben können /  Auferstehungskirche Ruit, 20 Uhr

Samstag, 30. Januar 2021
3. „Alles derselbe Gott!“ - wie wir die Lebensquelle entdecken / ev. Kirche Scharnhausen, 20 Uhr

 

Yassir Eric – wer ist das? Seit 2013 leitet er das Europäische Instituts für Migration, Integration und Islamthemen an der Akademie.Welt.Mission in Korntal. Er ist im Sudan geboren und wurde islamisch erzogen. Yassir Eric war 18 Jahre alt, als er einen inneren Richtungswechsel erlebte. Zum ersten Mal begegnete er auf berührende Weise dem Christentum. Ihm kamen Zweifel an dem, was man ihn bisher gelehrt hatte. Er entdeckte für sich den Mann aus Nazareth.

Nach seinem Glaubenswechsel musste Yassir Eric seine Heimat verlassen. In Deutschland arbeitete er mehrere Jahre als Gemeindeleiter von Migrationsgemeinden. Er absolvierte ein theologisches und interkulturelles Studium. Heute fungiert er als Brückenbauer zwischen verschiedenen Kulturen, als politischer Berater und Prediger der guten Nachricht.

Er sagt: „Auf meinen Reisen in verschiedene Länder begegne ich vielen Menschen, die den christlichen Glauben annehmen – auch in islamisch geprägten Ländern. Und ich frage mich dann, warum das in Deutschland nicht geschieht. Ich bin davon überzeugt, dass das Evangelium die beste Botschaft für diese Welt ist. Es fehlt uns etwas Zentrales in der Politik, in der Gesellschaft und – ja – in der Kirche: Jesus Christus.“